Die Feuerwehr Hetzerath wurde gemeinsam mit den Wehren aus Föhren und Schweich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im IRT gerufen.

Nach erster Erkundung konnte keine Gefahr festgestellt werden und ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Zu einem Fahrzeugbrand wurden wir am 12.05.2024 in Hetzerath alarmiert. Auf einem Wirtschaftsweg stand ein PKW beim Eintreffen in Vollbrand.

Der Brand konnte zügig mittels einem Trupp unter Atemschutz gelöscht werden.

Im Anschluss wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera noch gründlich kontrolliert, um kleine Glutnester zu entdecken.

 

Am 03.05.2024 sind wir in die Ortslage Hetzerath alarmiert wurden, aufgrund von Flammen die aus dem Bürgersteig ausgetreten sind. Grund für die Flammen war ein defektes Stromkabel.

Wir sicherten die Einsatzstelle ab und haben Gasmessungen durchgeführt, die negativ ausgefallen sind.

Die Einsatzstelle wurde an den Energieversorger übergeben.

Die Feuerwehr Hetzerath wurde gemeinsam mit den Wehren aus Föhren und Schweich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im IRT gerufen.

Es kam zu einem technischen Defekt in der Kompressoranlage, dies führte zu einer leichten Verrauchung. Die Einsatzstelle wurde einem Techniker übergeben.

Die Feuerwehr Hetzerath wurde gemeinsam mit den Wehren aus Föhren und Schweich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im IRT gerufen.

Durch eine Windhose wurde Staub aufgewirbelt, sodass ein Brandmelder ausgelöst wurde.

Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Die Feuerwehr Hetzerath wurde gemeinsam mit den Wehren aus Föhren und Schweich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im IRT gerufen.

Nach erster Erkundung konnte keine Gefahr festgestellt werden und ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Am Montag, den 19.01.2024 wurden wir zu einem Kleinbrand in einem Pavillion alarmiert. Vor Ort konnte der Brand zügig mit einem Trupp unter Atemschutz gelöscht werden. Im Anschluss kontrollierten wir die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera auf Glutnester.

Die Feuerwehr Hetzerath wurde gemeinsam mit den Wehren aus Föhren und Schweich zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage im IRT gerufen.

Nach erster Erkundung konnte keine Gefahr festgestellt werden und ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht erforderlich.

Zu einem Brandeinsatz wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Föhren in den IRT alarmiert.

Vor Ort kam es zu einem Mahnfeuer der Landwirte, für uns war kein Einsatz erforderlich.

Zu einem Wohnungsbrand in Esch sind wir gemeinsam mit den Einheiten aus Esch und Sehlem, sowie der FEZ und dem ELW1 der Verbandsgemeinde Wittlich-Land alarmiert wurden.

Es kam zu einem ausgedehnten Wohnungsbrand der mit mehrern Trupps unter Atemschutz gelöscht werden konnte. Mittels Wärmebildkamera wurde die Wohnung mehrfach kontrolliert, um Brandnester abzulöschen.