Auf der Autobahn A1 ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Salmtal und Föhren ein Verkehrsunfall mit 3 PKW´s und einem LKW.
Aufgrund des Unfalls geriet ein PKW und LKW in Vollbrand.
Mittels mehreren Trupps unter Atemschutz konnte der Brand zügig unter Kontrolle gebracht werden. Mittels Seilwinde wurde der PKW von dem LKW zurückgezogen, um restliche Glutnester abzulöschen.
Während des Einsatzes war die Autobahn in Fahrtrichtung Trier voll gesperrt.

Auf der Autobahn A1 ereignete sich zwischen der Anschlussstelle Föhren und Salmtal ein Verkehrsunfall mit einem PKW.

Wir sicherten die Unfallstelle ab, fangen auslaufende Betriebstoffe auf und stellten den Brandschutz sicher.

Ein Solounfall mit einem PKW ereignete sich kurz hinter dem Kreuz Wittlich in Fahrtrichtung Koblenz. Wir fangen auslaufende Betriebsstoffe aus, sicherten die Einsatzstelle ab und stellten den Brandschutz sicher.

Wir konnten die Einsatzstelle wieder zügig verlassen.

Zu einem Gefahrstoffeinsatz wurden wir gemeinsam mit der Teileinheit des Gefahrstoffzug aus Wittlich an die Anschlussstelle Salmtal alarmiert.

Vor Ort ist ein LKW von der Straße abgekommen. Dabei sind geringe Mengen  an Betriebstoffen ausgelaufen. Wir haben die Betriebstoffe aufgefangen und gemeinsam mit den Kollegen aus Wittlich umgepumpt.

Im Anschluss wurde der LKW durch ein Fachunternehmen geborgen.

Zu einem Verkehrsunfall wurden wir auf die Bundesautobahn A1 alarmiert. Entgegen der ersten Meldung ereignete sich der Unfall nicht in Fahrtrichtung Koblenz, sondern in Fahrtrichtung Trier zwischen dem Kreuz Wittlich und der Anschlussstelle Salmtal.
Vor Ort kam es zu einem Solounfall mit einem PKW. Wir sicherten die Einsatzstelle ab und stellten den Brandschutz sicher.

Auf der Autobahn A1 kam es in Höhe der Anschlusstelle Mehring zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Vor Ort waren die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schweich ausreichend, sodass wir den Einsatz auf der Anfahrt abbrechen konnten.

Vielen Dank an die Feuerwehr VG Schweich für die Bereitsellung der Bilder!